Viele Lieder aus dem Kirchengesangbuch stammen aus einer vergangenen Zeit mit einem ganz anderen Lebensumfeld. Und doch bleiben die Melodien lebendig. Viele wirken erfrischend und tänzerisch. Andere strahlen Ruhe und Klarheit aus. Und vor allem: Sie laden zum Mitsingen ein.

Über die Jahre haben Christof Fankhauser und Alex Kurz immer wieder Liedtexte ins Berndeutsche übersetzt. Mittlerweile ist eine schöne Anzahl solcher Übersetzungen und Übertragungen entstanden. Die Lieder wirken frisch und zeitgemäss und werden auch an unserem Kirchenfest erklingen. Etwa jenes von Huldrych Zwingli «Herr, nun selbst den Wagen halt!», das im Musical «begnadet» auftaucht («Herr, nimm ds Stüür i dyni Hand»), oder erfrischende Morgenlieder, die in den beiden Festgottesdiensten ertönen werden.

 

„Singet 1“ und „Singet 2“ werden zusammen mit einem Liederheft am Kirchenfest erhältlich sein und können schon jetzt bezogen werden unter www.christoffankhauser.ch